Die Beautyecke: Alltags- und Wohlfühlort in einem 3


Vom Badezimmerspiegel bis zum professionellen Frisiertisch: einfache Dekoideen für den Schminkplatz

lilymag beautyecke

Spieglein, Spieglein….

Welcher dekorative Wohngegenstand ist wohl der verkannteste, und zugleich meist benutzte?

Richtig, der Spiegel. Egal ob im Bad, im Flur oder im Schlaf- bzw. Ankleidezimmer. Man läuft täglich gefühlt 100 Mal an ihm vorbei und schaut meist nur rein („Wie liegen die Haare?“) und ihn selten an („Ohje, dich müsste ich mal wieder putzen“).

Schminken entspannt

Schminken oder die Haare machen ist, neben der alltäglichen schnell-mal-machen Handlung, eine oft beruhigende, ja fast schon meditative Tätigkeit. Was jetzt ein bisschen esoterisch klingt, trifft aber den Kern der Aussage: mich hübsch zu machen, gibt mir ein gutes Gefühl. Deshalb sollte auch der Ort, an dem wir uns schön machen, schön sein.

Aufbewahrung für Fön, Glätteisen und Co.

Einfache Blumentöpfe an die Wand geschraubt sind eine praktische Aufbewahrung.

Schmuckaufhänger – Kleiderbügel

Auch der normale Kleiderbügel ist ein super Objekt, um Ketten unterzubringen. Ganz ohne Verwirrungsgefahr.

 

lilymag beautyecke

Kerzen, Kerzen, Kerzen

Egal ob mit Duft oder ohne, Kerzen machen jeden Raum zum Wohlfühlort.

Mein Badezimmer ist leider nicht als Schminkplatz geeignet, bis dahin lasse ich mich von diesen Traumbädern inspirieren oder schaue nach ausgefallenen Spiegel-Modellen.

Wie sieht euer Schminkplatz aus? Wo schminkt ihr euch? Welche DIY-Ideen habt ihr für die Schmuckaufbewahrung?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

3 Gedanken zu “Die Beautyecke: Alltags- und Wohlfühlort in einem