Neujahrsvorsätze? Macht das Beste draus!


Ihr Lieben,

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Aber wie sieht’s aus mit den Vorsätzen? Ich habe dieses Jahr wieder keine konkreten Vorsätze, denn die beliebtesten Vorsätze sind ja zugleich oft auch die undankbarsten:

lilymag winter

 

1. Mehr Sport
Ihr habt euch im Fitnessstudio und für den Halbmarathon im Frühjahr angemeldet. Und jetzt? Ende des Monats macht das Fitnessstudio keinen Spaß mehr und Laufen wart ihr auch nur zweimal, trotz der coolen neuen Laufschuhe.
Wie kann man es besser machen?
Mehr Sport ist ja generell schon mal super, aber aus einem Sportmuffel wird über Nacht kein Leistungssportler werden. Setzt euch realistische Ziele: Nehmt eine Freundin mit ins Studio oder zum Joggen. Geht ab und an mal schwimmen. Macht euch keinen Stress – auch eine Runde Badminton ist Sport. Und: Tchibo hat gerade wieder Winter-Laufsachen im Onlineshop 🙂
So mache ich es:
Fitnessstudios habe ich natürlich auch mal ausprobiert, aber das wurde auf Dauer ziemlich ätzend..
Für Berlin gibt es unter anderem den Club der Töchter, eine Laufgruppe von Nike. Allein das Mitlesen in den Facebook-Gruppen motiviert schon! Und vielleicht wird es ja dieses Jahr bei mir doch der Halbmarathon… 😉 Wer mit einer App läuft, kann auch mal Nike Running ausprobieren, hier findet man schnell Leute, die monatliche Challenges starten – z.B. 60 oder auch 100 Kilometer pro Monat laufen.

 

2. Abnehmen
Während ich tippe, läuft nebenbei eine Fernsehwerbung: „Jetzt endlich 10 Kilo abnehmen! Ohne Jojo-Effekt!“
Ja, klar. 10 Kilo, am besten auch in vier Wochen. Nee Mädels, so einfach ist das nicht. Hier ist es wie bei Punkt 1: Mit Sport und guter Ernährung kann man viel erreichen, aber auch hier sind realistische Ziele wichtig. Eins meiner Topziele: Mein Gewicht zu halten. Findet raus, wo euer Wohlfühlgewicht liegt und nähert euch langsam an. Motiviert euch durch kleine Zwischenziele. Auch hier gibt es tolle Apps, wie beispielsweise FDDB zum Tracken der Gewichtsentwicklung und der täglich aufgenommenen Nahrung.

 

lilymag pancakes

 

3. Ich will nicht mehr rauchen / weniger Alkohol trinken / mich gesünder ernähren
Ja, unbedingt! Macht das! Aber nur weil alle in euren Instagram-Feeds plötzlich Veganer sind, müsst ihr das nicht auch gleich werden. Veganes Essen ist allerdings wirklich lecker – so hat letztens eine Freundin für uns vegane Bolognese gekocht. Auch das Restaurant Mio Matto* in Friedrichshain macht ziiiiiiemlich gutes veganes Essen!
Und Detox? Ähm ja.. Wer’s braucht 😉

*Das Mio Matto ist nun geschlossen, in diesem Artikel wird darüber berichtet.

Also – macht euch das Leben trotz des aktuellen Trends zur Selbstoptimierung nicht so schwer und geniesst das neue Jahr! 365 Tage, 365 Chancen.

Wie sind eure Vorsätze für das neue Jahr? Erzählt mir davon!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge