Wimpernverlängerung im Selbsttest: Zu Besuch bei Venus & Apoll in Berlin-Kreuzberg 4


lilymag venus apoll

Zu Besuch bei Venus & Apoll in Kreuzberg

Im August trudelte bei mir eine Einladung vom Kosmetikstudio Venus & Apoll in Berlin-Kreuzberg ein – ein kleines und sehr entspanntes Kosmetikstudio, welches mit dem Friseur „Die Pauls Sisters“ unter einem Dach im Bergmannkiez in Kreuzberg sitzt. Neben dem Studio in Berlin gibt es auch eins in Eisenach. Venus & Apoll bietet unter anderem Kosmetik, Permanent Make-up, Wimpernverlängerung, Haarentfernung und IPL.

Nach ein paar E-Mails mit Ilona, der Geschäftsführerin des Studios und Chloé, die gerade ein Praktikum dort macht, hatten wir uns auf einen Termin zur Wimpernverlängerung geeinigt und meine Vorfreude war groß.

Wimpern verlängern

Wie funktioniert es?

Die Wimpern werden abgeschminkt und gründlich gereinigt. Ich habe dann mit Ilona eine Länge ausgesucht, die meinen natürlichen Wimpern entspricht. Zusätzlich werden noch einige kürzere Wimpern in unterschiedlichen Längen bereit gelegt, um das Ergebnis möglichst natürlich aussehen zu lassen.

Die Wimpern werden einzeln an die eigenen Wimpern geklebt, während der Behandlung bleiben die Augen geschlossen. Der Wimpernkranz am unteren Auge wurde vorher abgeklebt.

 

Preis und Dauer

Die gesamte Prozedur dauert knapp 2 Stunden – inklusive Beratungsgespräch. Das klingt erstmal viel, auf der Liege und mit ein bisschen Geplauder ist die Zeit aber sehr schnell und sehr entspannt vergangen.

Nun zum Preis: Eine Wimpernverlängerung ist definitiv teuer, ja. In der Broschüre (PDF) sind die Preise im Detail gelistet, 100 Euro bezahlt man für die kleinste Variante mit etwa 40 Wimpern pro Auge. Ich habe zunächst 42 Wimpern pro Auge bekommen, mich dann aber für einen intensiveren Effekt für noch einmal 20 mehr entschieden. Diese Variante liegt bei etwa 150 Euro. In Anbetracht der kniffligen Arbeit jedoch durchaus angemessen – so viel Konzentration könnte ich nicht aufbringen.

Da die Wimpern an den eigenen Wimpern verklebt werden, fallen sie natürlich auch mit den eigenen Wimpern aus. Je nach Wachstumsphase verliert man also mehr oder weniger regelmäßig die zusätzlichen Wimpern. Für einen durchgehenden Effekt ist es ratsam, etwa alle drei Wochen zum Auffüllen zu gehen, nach 4-6 Wochen sind die eigenen Wimpern komplett erneuert.

 

Was muss man beachten?

In den ersten Stunden nach dem Anbringen der Wimpern merkt man sie auch noch, anschließend gewöhnt man sich recht schnell dran. Dennoch gibt es einige Hinweise zu beachten:

  • Sich die Augen zu reiben

Bitte ganz schnell abgewöhnen. Diesen Reflex hatte ich auch nur einmal (zum Glück).

  • Kein Wasser

In den ersten 12-24 Stunden möglichst kein Wasser an die Wimpern lassen, da der Kleber durchtrocknen muss.

  • Ölhaltige Entferner sind tabu!

Das Öl würde den Kleber der Wimpern lösen. Ölfreie Entferner lassen sich ohne Probleme verwenden. Allerdings bin ich in den ersten zwei Wochen komplett ohne Mascara und Eyeliner unterwegs gewesen (mit den Wimpern ist das wirklich nicht nötig). Eyeliner habe ich mal getestet, das Entfernen mit einem Wattestäbchen ist etwas mühselig, aber machbar.

  • Gesichtsreinigung

Die Gesichtsreinigung, Duschen, Schwimmen ist problemlos möglich, man sollte sich die Augen anschließend jedoch nicht mit dem Handtuch trocken rubbeln.

 

lilymag wimpernverlaengerung venus apoll

 

Mein Fazit zur Wimpernverlängerung

Ich bin absolut begeistert – vielen Dank an Ilona und Chloé von Venus & Apoll. Endlich kann ich auch mal ungeschminkt raus und spare mir morgens eine Menge Zeit, auch auf dem letzten Festival waren die Wimpern überaus praktisch. Ab und an benutze ich Lidschatten und Eyeliner, den unteren Wimpernkranz tusche ich meist leicht. Die Wimpern sehen (zum Glück) aus wie gut geschminkt und nicht wie künstliche Wimpern.

Ich bin gespannt, wie es so aussieht, wenn die meisten der Wimpern ausgefallen sind. Ein paar habe ich schon verloren – in etwa zwei Wochen werde ich noch einmal berichten.

Bei  Bellas Welt findet ihr einen weiteren schönen Bericht zur Wimpernverlängerung und auch Steffi von Hey Pretty hat die Wimpern-Extensions getestet.

Habt ihr Erfahrungen mit Wimpernverlängerungen?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

4 Gedanken zu “Wimpernverlängerung im Selbsttest: Zu Besuch bei Venus & Apoll in Berlin-Kreuzberg

  • laura

    Interessanter Beitrag, ich habe bisher nur von Kopfhaarverlängerung, Wimperndauerwelle und färben gehört, gut zu wissen 😉
    Das Ergebnis sieht richtig gut aus und vor allem natürlich!

  • Diana

    Wooow sieht echt spitze aus! Wollte jetzt im Dezember auch eine professionelle Wimpernverlängerung machen lassen! Allerdings bin ich im Vorfeld am überlegen ob ich erstmal selber eine Wimpernverlängerung per Wimpernserum ausprobieren sollte! Was meint Ihr dazu? ;-)))

    • lily Autor des Beitrags

      Danke für deinen Kommentar! Wimpernseren sollen ja gut funktionieren, jedoch werden die Wimpern damit ja nicht wesentlich dichter. Ich würde es einfach mal ausprobieren 🙂